Top

Das Gehen: Gesund durch die einfachste Art der Bewegung

Cathy-Wietelmann.de / Bewegung  / Das Gehen: Gesund durch die einfachste Art der Bewegung
Gehe dich gesund!

Das Gehen: Gesund durch die einfachste Art der Bewegung

Wie wichtig Bewegung ist, war bereits im letzten Beitrag das Thema.
Ich habe dir meine Gedanken rund um das Thema Bewegung mitgeteilt und wollte dich damit motivieren dich gut und clever zu bewegen. DU hast es in der Hand ein gesünderes Leben zu führen.

Entscheide dich noch heute für ein gesundes und bewegtes Leben.

Laut mehrerer Studien ist mittlerweile klar, dass reines Training nicht ausreicht, um genug Bewegung zu haben. Für einen gesunden Körper zumindest nicht. Klar ist es super, wenn du dreimal oder gar viermal die Woche ins Fitnessstudio gehst, aber dann den Rest des Tages im Büro zu verbringen, ist einfach ungesund! Es reicht nicht.

Glück hast du, wenn du einen Job hast, der Fortbewegung zu Fuß verlangt. Dann wirst du sicher auf 10000 Schritte kommen.

Laut neuester Erkenntnisse seien 10000 Schritte genug, um gesund zu sein.

Und da kommen wir auch schon zum Thema meines heutigen Artikels.

Das Gehen: Gesund durch die einfachste Art der Bewegung

Einen Fuß vor den anderen setzen kann nahezu Jeder. Gehen ist zudem die natürlichste Art der Fortbewegung. Wir sind doch nicht zum Sitzen gemacht! Oder fühlt sich dein Rücken gut an, wenn du stundenlang im Büro gesessen hast? Unsere Wirbelsäule benötigt die aufrechte Haltung, um gut zu funktionieren. Sitzen wir zu viel und zu lange kann es zu Haltungsschäden kommen. Bandscheibenvorfälle, Rundrücken, Nackenschmerzen, Kopfschmerzen sind meist die Folge. Das alles kannst du vermeiden, indem du einfach gehst.

Nur Etwa 4000 Schritte macht ein Mensch im Durchschnitt. 

Wie komme ich auf 10000 Schritte?

Dies gilt für Erwachsene und bedeutet etwa eine Strecke von 8 Kilometern zu gehen. Verbrennt 300-400 Kalorien und ist erreichbar, wenn du einen aktiven Lebensstil hast und noch etwa einen 30-minütigen Spaziergang pro Tag durchführst.

Natürlich kannst du mit mehr Sport dein Ziel erreichen.
Melde dich aber bloß nicht in einem Studio an, um dort jeden Tag eine halbe Stunde zu laufen. Wir wissen beide, dass dieses Vorhaben vermutlich nicht dauerhaft umgesetzt werden würde.

Es ist eher von Dauer, deinen Alltag auf mehr Bewegung einzustellen.
Denn: Auch die Hausarbeit und der Weg zum Briefkasten verlangt Schritte. Das Radfahren bringt dir in 30 Minuten vergleichbar etwa 2500 Schritte ein. Auch das ist Bewegung und verbrennt Energie.

Meine Tipps für mehr Schritte

  • Fährst du mit der Bahn? Steige eine Station eher aus und gehe den Rest des Weges.
  • Stehen und Gehen beim Telefonieren.
  • Erledige kleinere Besorgungen zu Fuß. Keine Großeinkäufe mit dem Auto!
  • Verschiebe nichts auf Morgen. Bei der Packstation liegt etwas für dich? Hole es heute. 1000 Schritte mehr!
  • Du hast ein Laufband daheim? Oder ein Fahrradergometer? Stelle es vor deinen Fernseher und benutze es beim Filme schauen.
  • Konferenzen im Büro im einfach mal Stehen abhalten. Deine Kollegen werden es dir danken.
  • Besuche die Kollegen im Büro nebenan, um Ihnen eine Mitteilung zu machen. So sparst du dir auch das Formulieren einer Mail.
  • Arbeite im Stehen. Dafür gibt es mittlerweile geeignete Schreibtische.
  • Kaufe dir Hörbücher und höre sie beim alltäglichen Spaziergang.
  • Geh Tanzen am Wochenende. Das sorgt zugleich für Glücksgefühle.
  • Kaufe dir einen Fitnesstracker, der deine Schritte zählt oder eine entsprechende App für dein Smartphone.
  • Rolltreppen und Aufzüge sind tabu. Nimm lieber die Treppe.

Diese Ideen sind relativ einfach umzusetzen.
Probiere doch mal ein paar davon aus – spüre, wie du dich dabei fühlst. Dein Körper wird es dir danken. Da bin ich mir sicher.

Der Menschliche Körper ist gemacht für´s Bewegen. Denke mal ein paar tausend Jahre zurück und dir wird klar, dass sich unsere Vorfahren bewegen MUSSTEN, um zu überleben.

Hier ein kleiner Exkurs in die Evolution, um diesen Artikel noch etwas abzurunden und meine Aussage zu untermauern:

Der Wandel der Zeit und die Industrialisierung hemmt uns

Früher waren wir Jäger und Sammler.
Um zu Überleben, war Bewegung unumgänglich. Tiere wurden gefangen und Beeren gepflückt, um für ausreichend Nahrung zu sorgen. Die „Arbeit“ bestand also auch aus Bewegung. Heute sitzen wir im Büro und bestellen Pizza zum Mittag. Wir müssen sie nicht fangen. Aber wir essen sie trotzdem. Es wurde also keinerlei Energie verbrannt, um zur Nahrung zu gelangen. Dennoch wird mehr als genug davon zugeführt.

Viele Probleme unserer heutigen Gesellschaft entstehen: Gewichtszunahme, Krankheit, Schmerzen.

Nun weißt du ja aber, wie du dem ganz einfach entgegenwirken kannst.

Gewöhne dich an mehr Schritte / mehr Bewegung

Gewohnheit erfordert ein Minimum an Anstrengung.

Glaube mir, es ist bald wie tägliches Zähneputzen. Das machst du auch ohne drüber nachzudenken. Es gehört zu deinem Alltag.
Irgendwann wird es auch für dich zur Gewohnheit jeden Tag mehr zu Gehen. Dein Körper wird danach bald verlangen, da mehr Bewegung Hormone ausschüttet, die dich glücklich machen. Du wirst dich zudem auch wohler in deiner Haut fühlen. Dein Körper wird beweglicher werden.
Eventuell verschwinden sogar Rücken- oder Kopfschmerzen. Umso besser.

Und schon Oma hat gesagt, dass ein Verdauungsspaziergang gut sei. Und Oma lügt ja bekanntlich nie 🙂 Verdauung hin oder her, aber mit dem Spaziergang hat sie Recht.

Hab viel Spaß und genieße deine täglichen Schritte. 🙂

 

 

 

Quellen:

1. Bernard, C.K. (2007). Daily step goal of 10,000 steps: A literature review. Clin Invest Med. letzter Zugriff: 02.03.2017 aus
http://cimonline.ca/index.php/cim/article/view/1083/931. 
2. Autor unbekannt. (2015). 10.000 Schritte täglich: Gesundes Gehen ist besser als Sport. Medizin-Welt. letzter Zugriff: 01.03.2017 aus
http://www.medizin-welt.info/aktuell/10000-Schritte-am-Tag-zum-Abnehmen-und-gesund-bleiben/202.

Cathy Wietelmann

Ich freue mich dich in Zukunft mit vielen interessanten Beiträgen zu begeistern. Lass mir auch gern einen Kommentar da, wann immer du magst. Oder schreib mir eine Mail. Ich werde jede einzelne Mail mit Freude beantworten.

Post a Comment