Top

Köstliche Brötchen – paleo & ketogen

Cathy-Wietelmann.de / Rezepte  / Low Carb  / Köstliche Brötchen – paleo & ketogen
Köstliche Sonntagsbrötchen - paleo & ketogen

Köstliche Brötchen – paleo & ketogen

Sonntags gab es in meiner Kindheit immer Brötchen. Auch heute möchte ich das ab und zu nicht missen und backe mir deshalb diese köstlichen Brötchen. Übrigens nicht nur sonntags.
Sie haben nur etwa 2g Kohlenhydrate pro Stück. Irre, oder? Und lecker? Ohne Zweifel.
Frisch aus dem Ofen noch lauwarm mit Ghee (hier der Link zum Rezept) oder Honig bestreichen. Vielleicht schmeckt auch ein bisschen Mandelbutter?
Gut schmecken sie aber auch mit Ziegenkäse (Achtung: nicht paleo!). Wer Milchprodukte verträgt kann das ja mal probieren.
Viel Spass beim Backen!


Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 7

Zutaten

  • 160 Leinsamen
  • 50 Kokosmehl
  • 30 Flohsamenschalen gemahlen
  • 1 TL Backnatron
  • 1 TL Himalaya-Salz
  • 320 ml  sehr heißes Wasser
  • 2 Eier
  • Körner (bspw. Sesam, Kürbis, Sonnenblumen) zum Verzieren

Anleitungen

  1. Zuerst die Leinsamen mahlen (Ich verwende die elektrische Kaffeemühle dafür).
  2. ALLE Zutaten in eine Schüssel geben und kurz quellen lassen. Maximal 10 Minuten reichen völlig aus.

  3. Forme nun etwa 7 Brötchen aus dem Teig.

    Köstliche Sonntagsbrötchen - paleo & ketogen
  4. Je nach Belieben mit Körnern (Kürbis, Sesam, Leinsamen o.ä.) verzieren.

  5. Bei 180 Grad Ober-/Unterhitze backen für etwa 60 Min.
    Köstliche Sonntagsbrötchen - paleo & ketogen
Köstliche Sonntagsbrötchen - paleo & ketogen
Cathy Wietelmann

Ich freue mich dich in Zukunft mit vielen interessanten Beiträgen zu begeistern. Lass mir auch gern einen Kommentar da, wann immer du magst. Oder schreib mir eine Mail. Ich werde jede einzelne Mail mit Freude beantworten.

Comments:

  • yasemin
    3. Oktober 2017 at 20:48

    yummy. hab eben das brot gebacken. sehr lecker und saftig. kann ich weiterempfehlen.
    danke cathy.

  • Melanie
    10. Oktober 2017 at 7:00

    Vielen Dank für das Rezept. Ich habe es ausprobiert. Ist echt super einfach und sehr lecker. Die stehen jetzt öfter auf dem Tisch 👍🏻
    LG Melanie

Post a Comment