Top

Mandelbrot mit Kokosmehl und Möhrchen

Cathy-Wietelmann.de / Rezepte  / Low Carb  / Mandelbrot mit Kokosmehl und Möhrchen
Mandelbrot mit Kokosmehl und Möhrchen

Mandelbrot mit Kokosmehl und Möhrchen

Dieses Paleo Brot ist schnell gemacht, schmeckt lecker, ist gesund und erinnert an Kuchen. Du kannst es also deinen Gästen zum Tee anbieten oder es zum Frühstück essen. Nix zum Draufschmieren? Ist auch nicht nötig…Es punktet auch ohne.

Zutaten

1 große Möhre
3 EL Honig
3 Eier
2 EL Kokosmehl
1 TL Zimt

Was benötige ich?

Schüssel, Waage, Handmixer, Brotbackform, Backpapier, Zerkleinerer

Zubereitung

  1. Ofen auf 180 Grad vorheizen
  2. Die Backform am besten mit Backpapier auslegen
  3. Möhre raspeln/zerkleinern
  4. In einer Schüssel Eier, Möhre, geschmolzenes Kokosöl und Honig verrühren
  5. Dann die Mandeln, Kokosmehl, Salz, Zimt, Backpulver hinzufügen
  6. Den Teig ordentlich durchmixen bis eine glatte Masse entsteht
  7. Das Brot circa 40 Minuten backen. Der Zahnstochertest zeigt dir, wann es durch ist.

Mein Tipp

Du kannst auch noch Cranberries oder Rosinen zum Teig hinzufügen.
Ich habe dieses Brot zur Osterzeit gebacken. Als gesundes Dessert.
Das Kokosöl schmelze ich, indem ich es in eine Schüssel gebe und dann kurz in den vorheizenden Ofen stelle.
Cathy Wietelmann

Ich freue mich dich in Zukunft mit vielen interessanten Beiträgen zu begeistern. Lass mir auch gern einen Kommentar da, wann immer du magst. Oder schreib mir eine Mail. Ich werde jede einzelne Mail mit Freude beantworten.

Comments:

  • Jan Heidrich
    28. April 2017 at 20:06

    Das Brot ist so lecker und megalecker gesund.

  • Frauke Suck
    31. Oktober 2017 at 16:15

    Huhu Cathy,
    das Brot ist leicht zu machen und sieht super aus, wenn es aus dem Ofen kommt. Es ist saftig und sättigend und schmeckt richtig gut –
    auch ohne Aufstrich!

  • Claudia Muller
    18. Januar 2018 at 17:05

    Hallo Cathy,
    Es duftet himmlisch, bin gespannt wie es schmeckt.
    Kleiner Hinweis: die Eier aus der Zutatenliste sind später in dem Rezept irgendwie abhanden gekommen 😉
    Viele Grüße aus Toulouse
    Claudia

Post a Comment