Top

Paleo Burger – Ananas trifft auf Fleisch

Cathy-Wietelmann.de / Rezepte  / Low Carb  / Paleo Burger – Ananas trifft auf Fleisch
Paleo Burger - Ananas trifft auf Fleisch

Paleo Burger – Ananas trifft auf Fleisch

Mittlerweile gibt es unzählige Burger-Variationen. Da draußen. Hier auf meiner Seite bisher noch keine. Das wird heute geändert mit:

Paleo Burger – Ananas trifft auf Fleisch

Es gibt einige Low Carb Burger Rezepte. Gemüse ersetzt manchmal das Burger Bun oder auch eine Ananas. Das mit der Ananas ist ziemlich lecker. Besonders, weil sie im Fett der Burger Patties & Zwiebeln angebraten wird. Ich mag das.

Eines Tages machte ich dich Paleo Burger Brötchen und bekam Lust auf einen Burger. Hatte aber auch noch frische Ananas im Kühlschrank. Da kam mir die Idee…Wieso nicht einfach kombinieren? Gedanklich passte es. Aber auch optisch musste es gut aussehen. Ein bisschen mehr Farbe darf es auch sein. Rot passt. Rote Bete war auch noch da.

So entstand folgendes Rezept:

Paleo Burger - Ananas trifft auf Fleisch

Vorbereitungszeit 25 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 35 Minuten
Portionen 4

Zutaten

  • 500 g RInderhack
  • 1 Ei
  • 1 Zwiebel klein geschnitten
  • 1 Zehe Knoblauch zerhackt
  • 1 TL Steinsalz
  • Pfeffer
  • 1 EL Olivenöl Zum Anbraten
  • 4 Scheiben Ananas frisch
  • 4 Stück Paleo Burger Brötchen
  • 4 Scheiben Eisbergsalat
  • 4 Scheiben Rote Bete gekocht

Anleitungen

  1. Für die Patties/Frikadellen: Rinderhack, Ei, Zwiebel, Knoblauch, Steinsalz & Pfeffer in eine Schüssel geben und vier gleich große Patties formen.

  2. Olivenöl in die Pfanne und die Patties von beiden Seiten anbraten und dann bei niedriger Hitze durchbraten (oder wie gewünscht).

  3. Die Frikadellen aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen (warm halten). Nun die Ananas-Scheiben beidseitig goldbraun anbraten.

  4. Für einen Burger: Brötchen aufschneiden und Rote Bete, Ananas, Patty, Salat stapeln (Die Reihenfolge kannst du festlegen). Eine Soße benötigst du nicht, da die Ananas sehr saftig ist und die Brötchen sehr weich.

Rezept-Anmerkungen

Es gibt keine Burger-Soße in diesem Rezept. Die Ananas ist sehr saftig. Natürlich kannst du dir beispielsweise noch eine Guacamole (wie in diesem Rezept beschrieben) machen oder etwas Aioli.

Paleo Burger - Ananas trifft auf Fleisch

Cathy Wietelmann

Ich freue mich dich in Zukunft mit vielen interessanten Beiträgen zu begeistern. Lass mir auch gern einen Kommentar da, wann immer du magst. Oder schreib mir eine Mail. Ich werde jede einzelne Mail mit Freude beantworten.

No Comments

Post a Comment